Mocca Klientenverrechnung

Die Klientenverrechnung ist ein optionales Mocca Modul zur Abrechnungn von erbrachten Leistungen an verschiedenste Stakeholder. Diese Erbringungen können hierbei aus allen relevanten Mocca Modulen, inklusive GriPS sowie auch von externen Systemen (Telefonanlage, Kiosk, etc.), ermittelt werden.

Kernelemente:

Regelbasierte Transformation erbrachter in abrechenbare Leistungen

Komfortable Leistungsnachbearbeitung und -anlage

Leistungsvalidierung  (z.B. Warnung bei Überschreitung definierter Grenzen)

Hoch konfigurierbare regelbasierte Abrechnung

Automatisierte Rechnungsläufe

Elektronischer Zahlungsverkehr (SEPA)

Integration mit FiBu

Schnittstellen zu externen Systemen
(z.B. Kassen und Behörden)

Auswertungen & Statistiken

MOCCA Lohn

Aus geplanten Diensten und Abwesenheiten, abgearbeiteten Einsätzen und dokumentierten Lückenzeiten werden Arbeitszeitkonten befüllt, die an das Lohnverrechnungssystem übertragen werden können.

Kernelemente:

Lohnkonten in Planungsmasken darstellen

Beliebige Abrechnungsregeln einstellen

Frei definierbare Lohnkonten

Schnittstelle zu Lohnverrechnung

Mocca Dokumentenmanagementsystem

Dokumente zu  KlientInnen oder MitarbeiterInnen können im System strukturiert abgelegt werden.

Kernelemente:

Ablage der Korrespondenzen vor MitarbeiterInnen und KlientInnen (Betreuungsverträge, Entlassungsbriefe, Arbeitsvertrag, Übernahmebestätigungen, Protokolle, etc.)

Übernahme / Ablage der CASE Dokumente

Einfache Dokumenten-Workflows

Beschlagwortung der Dokumente

MOCCA Beschwerdemanagement

Mit diesesm Modul können Beschwerden aber auch Lob von KlientInnen, Angehörigen und unternehmensfremden Personen aufgenommen, und mit unterschiedlichen Workflows abgearbeitet werden.

Kernelemente:

 Dokumentation des Feedbackvorgangs

Feedback via Smartphone direkt in der
MOCCA-Applikation erstellen

Feedback Workflow mit Aufgaben und Benachrichtigungen

Bewertung des Risikos

Automatische Dokumentengenerierung

Übersicht und Verwaltung von Feedbacks

Reporting

MOCCA Zeiterfassung

Die PlanerInnen oder auch andere administrative Angestellte, die sich in der Regel in der Zentrale oder auf den Stützpunkten aufhalten, und nicht mit MOCCA mobil arbeiten, können über die stationäre Zeiterfassung die Arbeitszeiten dokumentieren.

  • Im Eingangsbereich steht ein Terminal (Android Tablet)
  • Alle MitarbeiterInnen bekommen eine Karte oder einen Schlüsselanhänger mit NFC Technologie
  • Kommen, Gehen und Dienstgänge können komfortabel dokumentiert werden
  • Nachbearbeitung der Zeiten in einer Webapplikation möglich

Kernelemente:

Dienstpläne der administrativen Angestellten erstellen

Arbeitszeiterfassung in einem System

Bewertung der Arbeitszeiten (Lohnaufbereitung) nach Regeln

Übergabe der Lohndaten an das Lohnverrechnungssystem

© Copyright 2018 ilogs healthcare GmbH